Raum durch Klang

Raum durch Klang

Symposium 26.-28. März 2015

ein internationales SoundArtSymposium Bern 2015

Die Erkenntnis, dass Klang nicht nur in den Raum gesetzt werden kann, sich in ihm aus- breitet, bewegt und ihn somit akustisch gestal- tet, sondern als materielles Phänomen Raum auch erzeugen kann, war der Klangkunst von Anfang an eingeschrieben.

Diese Klangraumgestaltungen, ihre genui- nen Techniken und ästhetischen Konzeptionen, kontrastieren die technologischen Raumsimula- tionsverfahren und parametrisierten Daten- räume der elektroakustischen Musik. Ästhetisch stehen beide Ansätze in einem künstlerisch intereressanten Spannungsverhältnis.

Das Internationale SoundArtSymposium «Raum durch Klang» schlägt einen grossen Bogen zwischen Pionieransätzen und Gegen- wartsentwicklungen diskreter Klangräume und diskutiert ihr ästhetisches Spektrum. Dazu sind KünstlerInnen und WissenschaftlerInnen ein- geladen, ihre Erfahrungen und Beobachtungen mit klanggenerierten Räumen zu präsentieren.


 

Das Programm des Symposiums

Donnerstag, 26. März 2015

Schwabstrasse 10, Bern Bümpliz-Nord

14:00 Begrüssung und Anmeldung

15:30 Einführung «Raum durch Klang», Michael Harenberg

16:00 Vorträge von Sabine Schäfer und Douglas Henderson

18:00 Eröffnung der Installationen von Sabine Schäfer und Douglas Henderson Apéro und Abendessen

 

Freitag, 27. März 2015

Schwabstrasse 10, Bern Bümpliz-Nord 10:00 Vorträge von Bernhard Leitner und Kersten Glandien

Mittagsimbiss

14:30 Vorträge von Edwin van der Heide und Dr. Johannes S. Sistermanns

18:00 Papiermühlestrasse13d,Bern

Eröffnung der Installationen von Sabine Schäfer und Studierenden «Musik und Medienkunst».

20:00 Konzert mit Cathy van Eck und Peter Färber

 

Samstag, 28. März 2015

Schwabstrasse 10, Bern Bümpliz-Nord

10:00 Vortrag Cathy van Eck und Abschlussdiskussion, moderiert von Paul Modler (HfG Karlsruhe)

Schluss-Apéro und Verabschiedung

____________________________

 

Eintritt frei.

Spenden zugunsten des Stipendienfonds

Um formlose Anmeldung wird gebeten unter Medienkunst.HKB@remove-this.hkb.bfh.ch

Gäste des Symposiums

Die Pioniere der Raumklangkunst Bernhard Leitner (AT) und Sabine Schäfer (D) reflektieren die künstlerischen Ansätze ihres langjährigen Schaffens.

Edwin van der Heide (NL) spricht über seine audio-visuellen Raumklangarbeiten.

Die Klangkünstler Douglas Henderson (D/ USA) und Johannes S. Sistermanns (D) erörtern Aspekte ihrer skulpturalen und performativen Raumklangarbeiten.

Die Performance-Künstlerin Cathy van Eck präsentiert Klang-Performances aus ihrem Repertoire.

Die Ästhetikerin Kersten Glandien (UK/D) und der Musikwissenschaftler Michael Harenberg (D/CH) diskutieren konzeptionelle und kontextuelle Fragen zu Klangräumen und Raumklängen.

Zudem sind Raumklanginstallationen von Sabine Schäfer, Douglas Henderson, Peter Färber und Studierenden von Musik und Medienkunst zu erleben, die gemeinsam mit Studierenden der HKB Bern im Rahmen des topophonien-Seminars im Frühjahrssemester 2015 realisiert werden.